Versagen (Deutsch)Edit

Substantiv, nEdit

Singular

Plural

Nominativ das Versagen

Genitiv des Versagens

Dativ dem Versagen

Akkusativ das Versagen

Hyphenation:

Ver·sa·gen, kein Plural

Pronunciation:

IPA: [fɛɐ̯ˈzaːɡn̩]
Sound samples:
Rhymes: -aːɡn̩

Definitions:

[1] Scheitern bei einem gesetzten Ziel, einer gesetzten Aufgabe

Synonyms:

[1] Unfähigkeit, Unvermögen

Antonyms:

[1] Fähigkeit

Hyponyms:

[1] Behördenversagen, Herzversagen, Kreislaufversagen, Leberversagen, Lungenversagen, Nierenversagen, Organversagen

Examples:

[1] „Das europäische Volk, so davon die Rede sein kann, hätte nur die Möglichkeit, auf offenkundiges Versagen mit Machtentzug zu reagieren und eine Gegenelite in Amt und Würde zu wählen.“[1]
[1] „Die einstige Sonderermittlerin zu Syrien, die Schweizerin Carla del Ponte, warf den Vereinten Nationen vergangenes Jahr Versagen beim Schutz der Menschenrechte vor.“[2]

Derived terms:

Versagensangst

TranslationsEdit

[1] Wikipedia-Artikel „Versagen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Versagen
[1] canoonet „Versagen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVersagen
[1] The Free Dictionary „Versagen

Sources:

  1. Herfried Münkler: Alle Macht dem Zentrum. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 27, 2011, Seite 108-109, Zitat Seite 108.
  2. Was macht der Uno-Menschenrechtsrat?. Abgerufen am 8. August 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Veganers, vergasen