Staatssekretär

Staatssekretär (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Staatssekretär die Staatssekretäre
Genitiv des Staatssekretärs
des Staatssekretäres
der Staatssekretäre
Dativ dem Staatssekretär den Staatssekretären
Akkusativ den Staatssekretär die Staatssekretäre

Worttrennung:

Staats·se·kre·tär, Plural: Staats·se·kre·tä·re

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːt͡szekʁeˌtɛːɐ̯]
Hörbeispiele:   Staatssekretär (Info)

Bedeutungen:

[1] Politik, Deutschland: der höchste Beamte in einem Ministerium
[2] Politik, Deutschland: Bundestagsmitglied, das den Minister bei seiner Arbeit unterstützt
[3] Politik, Österreich: Vom Bundespräsidenten ernannte Person, die den Minister bei seiner Arbeit unterstützt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Staat und Sekretär sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[2] parlamentarischer Staatssekretär

Weibliche Wortformen:

[1–3] Staatssekretärin

Oberbegriffe:

[1] Beamter
[2] Bundestagsmitglied
[3] Organ

Unterbegriffe:

[1] Außenamtsstaatssekretär, Innenstaatssekretär, Kardinalstaatssekretär, Kulturstaatssekretär, Rüstungsstaatssekretär, Unterstaatssekretär

Beispiele:

[1] „Der beamtete Staatssekretär unterliegt den Vorschriften der Beamtengesetze, ist also unkündbar.“[1]
[1] „Natürlich kannte sie einen Staatssekretär im Postministerium, bei dem sie sich sofort über den ›geldgierigen, impertinenten Menschen‹ beschwerte.“[2]
[2] Seit dem 29. Oktober 2009 ist Steffen Kampeter parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.
[3] „Das Kabinett Gusenbauer umfasst 14 Minister und sechs Staatssekretäre, jeweils sieben bzw. drei von SPÖ bzw. ÖVP.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Staatssekretär
[3] Wikipedia-Artikel „Staatssekretär (Österreich)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Staatssekretär
[1] Duden online „Staatssekretär
[1, 2] The Free Dictionary „Staatssekretär
[3] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 668.
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Staatssekretär
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStaatssekretär

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Staatssekretär
  2. Heinrich Böll: Ansichten eines Clowns. Roman. Insel, Leipzig 1990, ISBN 3-7351-0161-5, Seite 192.
  3. Neue Regierung für Österreich: Kabinett Gusenbauer von Präsident Fischer angelobt. In: news.at. 11. Januar 2007, abgerufen am 13. April 2022.