Plattform (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Plattform die Plattformen
Genitiv der Plattform der Plattformen
Dativ der Plattform den Plattformen
Akkusativ die Plattform die Plattformen

Worttrennung:

Platt·form, Plural: Platt·for·men

Aussprache:

IPA: [ˈplatˌfɔʁm]
Hörbeispiele:   Plattform (Info)
Reime: -atfɔʁm

Bedeutungen:

[1] begrenzte, ebene, erhöhte Fläche
[2] Ausgangsbasis
[3] Forum
[4] Ende eines Straßenbahnwagens ohne Sitzplätze
[5] Computer: Basis zur Entwicklung und Ausführung von Programmen

Herkunft:

aus altfranzösisch und französisch plat und forme, mittelfranzösisch und französisch plate-forme im 16. Jahrhundert vom deutschen Bauwesen übernommen, im 17. Jahrhundert besonders im Sinn „flaches Bollwerk, starkes Fundament für Wurfgeschütze“ beim Bau von Festungen gebräuchlich und selten eingedeutscht Platte Form zu platt, seit dem 18. Jahrhundert Plattform, im 19. Jahrhundert nicht mehr an die französische oder davon abstammende italienische Schreibweise angelehnt und durch englisch platform zum Schlagwort der Politik[1]

Oberbegriffe:

[*] strukturell: Form

Unterbegriffe:

[1] Antennenplattform, Aussichtsplattform, Bohrplattform, Hubschrauberplattform, Kanonenplattform, Landeplattform, Ölplattform, Steinplattform
[1, 3, 5] Verkündungsplattform
[1] Bahnsteig
[2] Produktplattform
[3] Agitationsplattform, Arbeitgeberbewertungsplattform, Einkaufsplattform, Handelsplattform, Integrationsplattform, Internetplattform, Kommunikationsplattform, Lernplattform, Musikplattform, Onlineplattform, Online-Streitbeilegungsplattform, Stellenplattform, Streitbeilegungsplattform, Veranstaltungsplattform, Verkaufsplattform, Vermarktungsplattform, Vermittlungsplattform, Versteigerungsplattform, Verteilungsplattform, Wahlplattform, Werbeplattform
[5] .NET-Plattform, Basisplattform, Entwicklungsplattform, Gratisplattform, Microsoft-Plattform, Online-Plattform, Software-Plattform, Testplattform

Beispiele:

[1] Wenn man mit dem Aufzug hoch fährt, kann man von der Plattform aus über die ganze Stadt sehen.
[1] „Auf einer langen Plattform konnte man Bilder von jeder Mißgeburt sehen, die innen ausgestellt wurde.“[2]
[2] „Dabei basiert der Q6 auf dem neuen Q5 und damit auf der längsmodularen Plattform.“[3]
[3] Die beliebte Plattform Grooveshark ist 2012 vom Netz gegangen.
[3] „Ohne mich zu fragen, hatte sie ein paar Tage später ein Foto ihrer Schuhe gemacht und sie auf einer Plattform namens Kleiderkreisel zum Verkauf angeboten.“[4]
[4] Auf der Plattform der Straßenbahn war es gerammelt voll.
[4] „Auf der hinteren Plattform blieb ich stehen.“[5]
[5] „Adobe Flash (vormals Macromedia Flash) ist der Name einer Plattform zur Programmierung und Darstellung multimedialer und interaktiver Inhalte.“[6]

Wortbildungen:

Adjektive: plattformunabhängig, plattformübergreifend
Substantive: Plattformball, Plattformbirne, Plattformversion, Plattformwagen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Plattform
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plattform
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlattform
[1–5] Duden online „Plattform

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plattform
  2. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (Originaltitel: MacAfee county, übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 243 (englische Originalausgabe 1970).
  3. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 20 „Neuheiten Audi - Die Q-Familie“
  4. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Tote fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 270.
  5. Egon Erwin Kisch: Experiment mit einem hohen Trinkgeld. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 73–77, Zitat Seite 74; Datiert 1925.
  6. Wikipedia-Artikel „Adobe Flash“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Blattform