Hauptmenü öffnen

Irene (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Irene die Irenen
Genitiv (der Irene)
Irenes
der Irenen
Dativ (der) Irene den Irenen
Akkusativ (die) Irene die Irenen
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Ire·ne, Plural: Ire·nen

Aussprache:

IPA: [ˌiˈʁeːnə], Plural: [ˌiˈʁeːnən]
Hörbeispiele:
Reime: -eːnə

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] I.

Herkunft:

entlehnt vom altgriechischen εἰρήνη (eirḗnē) → grc (Frieden)[1][2]

Koseformen:

[1] Reni

Männliche Namensvarianten:

[1] Irenäus

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Irene Epple, Irene Koss, Irene Schuch

Beispiele:

[1] Als Hufschmiedin hat Irene immer gut zu tun.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Irene
[1] behindthename.com „Irene
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIrene
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Irene“, Seite 207

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Irene“, Seite 216
  2. Wilhelm Gemoll: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch. Von Wilhelm Gemoll. Durchges. und erw. von Karl Vretska. Mit einer Einf. in die Sprachgeschichte von Heinz Kronasser. 9. Auflage. Oldenbourg, München 1991, ISBN 3-486-13401-9, „εἰρήνη“, Seite 246


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sirene