Himmelfahrtskommando

Himmelfahrtskommando (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Himmelfahrtskommando die Himmelfahrtskommandos
Genitiv des Himmelfahrtskommandos der Himmelfahrtskommandos
Dativ dem Himmelfahrtskommando den Himmelfahrtskommandos
Akkusativ das Himmelfahrtskommando die Himmelfahrtskommandos

Worttrennung:

Him·mel·fahrts·kom·man·do, Plural: Him·mel·fahrts·kom·man·dos

Aussprache:

IPA: [ˈhɪməlfaːɐ̯t͡skɔˌmando]
Hörbeispiele:   Himmelfahrtskommando (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: Unternehmen mit unwahrscheinlicher Rückkehr der Einsatzkräfte
[2] Militär: Teilnehmer von [1]

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Himmelfahrt und Kommando sowie dem Fugenelement „-s“

Gegenwörter:

[1] Spaziergang, Sonntagsspaziergang

Oberbegriffe:

[1] Einsatz, Kommando, Unternehmen

Beispiele:

[1] Das hier ist doch ein Himmelfahrtskommando!
[1] „Doch schon nach wenigen Minuten geriet die Expedition zum Himmelfahrtskommando.[1]
[1] „Nach dem von den Soldaten bezeichneten ‚Himmelfahrtskommando‘ der syrischen Polizisten diskutieren die Blauhelme noch darüber, ob es überhaupt Sinn macht, einen Krankenwagen zu schicken.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Himmelfahrtskommando
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Himmelfahrtskommando
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHimmelfahrtskommando
[1, 2] Duden online „Himmelfahrtskommando

Quellen:

  1. Frank Thadeusz: Irrfahrt ans Ende der Welt. In: DER SPIEGEL 25, 2009, Seite 120-121; Zitat Seite 120.
  2. Blauhelme warnten syrische Polizisten nicht vor Todesfalle, in: welt.de vom 29. April 2018.