Färöer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ

die Färöer

Genitiv

der Färöer

Dativ

den Färöern

Akkusativ

die Färöer

 
[1] Die Färöer

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Fä·rö·er

Aussprache:

IPA: [fɛˈʁøːɐ], auch: [ˈfɛːʁøɐ][1][2]
Hörbeispiele:   Färöer (Info), auch:   Färöer (Info)
Reime: -øːɐ

Bedeutungen:

[1] autonome, zu Dänemark gehörende, Inselgruppe im Nordatlantik (Landesname Føroyar)

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen, Internet: FO, früher FR, olympisch: FRO

Herkunft:

Von dänisch Færøerne, das von altnordisch Færeyjar stammt und wahrscheinlich „Schafinseln“ meint. Der dänische Name bedeutet zerlegt Fær-ø-er-ne = (Woll)Vieh-insel-n-die. Weitere Diskussion zur Etymologie siehe unter Føroyar. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Färöer-Inseln, Färöerinseln, Schafinseln, Schafsinseln

Oberbegriffe:

[1] Land, Inseln, Archipel

Beispiele:

[1] Die Färöer sind eine Inselgruppe im Nordatlantik.
[1] Die Färöer haben rund 48.000 Einwohner.
[1] Seit 1948 genießen die Färöer weitgehende Autonomie.
[1] Die Einwohner der Färöer nennt man Färinger.
[1] Auf den Färöern spricht man Färöisch.
[1] Wir erreichten die Färöer im Morgengrauen.
[1] „Auf dem Tisch vor Pløyen hatte die Landkarte der Färöer gelegen, die Kommandant Born gezeichnet hatte.“[3]
[1] „Die Färöer hatten für mich etwas Geheimnisvolles und waren so ganz anders als die Touristeninseln im Mittelmeer.“[4]

Wortbildungen:

Färinger, färöisch, Färöisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Färöer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Färöer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFäröer
[1] Duden online „Färöer (Inselgruppe, Insel)
[1] wissen.de – Lexikon „Färöer
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Färöer

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770
  2. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021
  3. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 67. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  4. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 3.