Erwerbszweig (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Erwerbszweig die Erwerbszweige
Genitiv des Erwerbszweiges
des Erwerbszweigs
der Erwerbszweige
Dativ dem Erwerbszweig
dem Erwerbszweige
den Erwerbszweigen
Akkusativ den Erwerbszweig die Erwerbszweige

Worttrennung:

Er·werbs·zweig, Plural: Er·werbs·zwei·ge

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈvɛʁpsˌt͡svaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Erwerbszweig (Info)

Bedeutungen:

[1] Arbeitsbereich, innerhalb dessen jemand seinen Lebensunterhalt verdient

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Erwerb und Zweig sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Berufszweig, Branche, Geschäftszweig, Nebenerwerbszweig, Wirtschaftsbereich, Wirtschaftsbranche, Wirtschaftssektor, Wirtschaftszweig

Oberbegriffe:

[1] Zweig

Beispiele:

[1] „Jahrhundertelang waren dies die dominierenden Erwerbszweige im Eichsfeld.“[1]

Wortbildungen:

Haupterwerbszweig

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erwerbszweig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErwerbszweig
[1] The Free Dictionary „Erwerbszweig
[1] Duden online „Erwerbszweig

Quellen:

  1. Wolfgang Hoffmann: Das Eichsfeld: Eichendorff-Romantik, Prozessionen und die Wodka-Whisky-Linie. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 31-38, Zitat Seite 33.