Hauptmenü öffnen

Empfang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Empfang

die Empfänge

Genitiv des Empfanges
des Empfangs

der Empfänge

Dativ dem Empfang
dem Empfange

den Empfängen

Akkusativ den Empfang

die Empfänge

Worttrennung:

Emp·fang, Plural: Emp·fän·ge

Aussprache:

IPA: [ɛmˈp͡faŋ]
Hörbeispiele:   Empfang (Info)
Reime: -aŋ

Bedeutungen:

[1] das Empfangen einer Übertragung (z. B. Rundfunk, Funk,…)
[2] Begrüßung (z. B. von Gästen, Mitarbeitern, Freunden, etc.)
[3] ein Fest zur Begrüßung von Gästen
[4] eine Rezeption in einer Empfangshalle
[5] das Bekommen, das Entgegennehmen

Herkunft:

Substantivierung des Wortstamms vom Verb empfangen

Unterbegriffe:

[1] Diversityempfang, Fernsehempfang, Radioempfang, Rundfunkempfang, Stereoempfang
[3] Abendempfang, Cocktailempfang, Galaempfang, Morgenempfang, Presseempfang, Stehempfang

Beispiele:

[1] In ländlichen Regionen lässt der Empfang von Fernsehsendungen oft zu wünschen übrig.
[2] Die neuen Mitglieder wurden von allen herzlich in Empfang genommen.
[3] Der Empfang der Diva im Schloss Liechtenstein war pompös.
[3] „Nach seiner Heimkehr bereitet man Kolumbus in Spanien einen triumphalen Empfang.“[1]
[4] Die Zimmerschlüssel können beim Empfang abgegeben werden.
[5] Beim Empfang des Briefes wusste ich schon, was drinsteht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] etwas in Empfang nehmen

Wortbildungen:

Adjektive: empfangbar, empfangsberechtigt, empfangsbereit, empfangstot
Substantive: Empfangnahme, Empfangsabend, Empfangsadresse, Empfangsanlage, Empfangsantenne, Empfangsbescheinigung, Empfangsbestätigung, Empfangsbüro, Empfangschef, Empfangsdame, Empfangsfeierlichkeit, Empfangsgebäude, Empfangsgerät, Empfangshalle, Empfangskomitee, Empfangsqualität, Empfangsraum, Empfangssaal, Empfangsschalter, Empfangsschein, Empfangsstation, Empfangsstelle, Empfangsstörung, Empfangstag, Empfangstechnik, Empfangsteppich, Empfangssaal, Empfangsstation, Empfangsstörung, Empfangstheke, Empfangstrese, Empfangszeit, Empfangszimmer

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 4] Wikipedia-Artikel „Empfang
[3, 5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Empfang
[1– 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Empfang
[1–3, 5] canoo.net „Empfang
[1–3, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEmpfang
[1–5] The Free Dictionary „Empfang

Quellen:

  1. Dietmar Pieper: Das erste globale Netz. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 14-17, Zitat Seite 15.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Eingang, empfand, Umfang