Hauptmenü öffnen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 16. Woche
des Jahres 2009 das Wort der Woche.

Bocksbeutel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Bocksbeutel

die Bocksbeutel

Genitiv des Bocksbeutels

der Bocksbeutel

Dativ dem Bocksbeutel

den Bocksbeuteln

Akkusativ den Bocksbeutel

die Bocksbeutel

 
[1] Zwei fränkische Bocksbeutel

Anmerkung zur Bedeutung [1]:

Entgegen der landläufigen Annahme, mit Bocksbeutel werde eine Weinsorte bezeichnet, steht dieses Wort nur für die Weinflasche.[1]

Worttrennung:

Bocks·beu·tel, Plural: Bocks·beu·tel

Aussprache:

IPA: [ˈbɔksˌbɔɪ̯tl̩]
Hörbeispiele:   Bocksbeutel (Info)   Bocksbeutel (Info)

Bedeutungen:

[1] Weinflasche, die als gedrücktes Ellipsoid geformt ist und typisch für das Weinanbaugebiet Franken ist
[2] veraltet: Nachlässigkeit, Schlendrian
[3] veraltet: Name zweier Orchideengattungen (Orchis und Epidendrum)

Herkunft:

[1] Allgemein wird heute davon ausgegangen, dass Bocksbeutel sich vom Beutel genannten Hodensack des Ziegenbockes herleitet, denn früher wurden Beutel dieser Art dazu verwendet, Flüssigkeiten zu transportieren.[2] Auf die Flasche wurde die Bezeichnung wohl deswegen übertragen, weil sie eine gewisse Ähnlichkeit zum Hodensack des Bockes aufweist.[3]
Jedoch gibt es auch die Mutmaßung, dass das Wort sich aus dem niederdeutschen Booksbüdel („Buchbeutel“, in dem Frauen aus Hamburg bis ins 17. Jahrhundert hinein das Gesangbuch in die Kirche trugen) entwickelt haben könnte.
Möglich ist darüber hinaus, dass Bocksbeutel aus dem Wort Bugsbeutel entstanden ist. Ein Bugsbeutel war eine Feldflasche, die die Mönche mit sich führten, wenn sie in den Weinberg gingen.[4]

Synonyme:

[1] Bocksbeutelflasche
[2] Bocksbeutelei

Verkleinerungsformen:

Bocksbeutelchen

Gegenwörter:

[1] Bordeauxflasche, Burgunderflasche, Schlegelflasche

Oberbegriffe:

[1] Weinflasche

Beispiele:

[1] In Bocksbeutel wird hochwertiger Wein abgefüllt.
[2] Das Weib soll dem Manne untertan sein, doch allzu oft steht ihm sein Bocksbeutel im Weg.
[3] Von den Bäumen hängt der Bocksbeutel herab.

Redewendungen:

jemandem den Bocksbeutel anhängen - jemanden der Lächerlichkeit preisgeben

Wortbildungen:

Bocksbeutelreligion

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bocksbeutel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bocksbeutel
[1] canoo.net „Bocksbeutel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBocksbeutel
[1, 2] Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Bocksbeutel“, Seite 43f.
[2, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bocksbeutel

Quellen:

  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Bocksbeutel“, Seite 43
  2. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Bocksbeutel“, Seite 43
  3. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, unter „Bock“, Seite 154
  4. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Bocksbeutel“, Seite 43