Blütenstaub (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Blütenstaub die Blütenstäube
Genitiv des Blütenstaubs
des Blütenstaubes
der Blütenstäube
Dativ dem Blütenstaub
dem Blütenstaube
den Blütenstäuben
Akkusativ den Blütenstaub die Blütenstäube

Worttrennung:

Blü·ten·staub, Plural: Blü·ten·stäu·be

Aussprache:

IPA: [ˈblyːtn̩ˌʃtaʊ̯p], [ˈblyːtənˌʃtaʊ̯p]
Hörbeispiele:   Blütenstaub (Info)

Bedeutungen:

[1] von männlichen Blütenorganen gebildete mehlartige Masse zur Befruchtung (Bestäubung) weiblicher Blütenorgane

Herkunft:

aus den Substantiven Blüte und Staub mit Fugenelement -n- zusammengesetzt

Synonyme:

[1] Pollen

Oberbegriffe:

[1] Pflanzenteil, strukturell: Staub

Beispiele:

[1] Die ganze Oberfläche des Teichs war voller Blütenstaub.

Wortbildungen:

Blütenstauballergie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Blütenstaub
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Blütenstaub
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blütenstaub
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBlütenstaub
[1] Duden online „Blütenstaub

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Blütenstand