Hauptmenü öffnen

Ausdruckspartikel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ausdruckspartikel

die Ausdruckspartikeln

Genitiv der Ausdruckspartikel

der Ausdruckspartikeln

Dativ der Ausdruckspartikel

den Ausdruckspartikeln

Akkusativ die Ausdruckspartikel

die Ausdruckspartikeln

Worttrennung:
Aus·drucks·par·ti·kel, Plural: Aus·drucks·par·ti·keln

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯sdʁʊkspaʁˌtɪkl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Grammatik: andere Bezeichnung für Interjektion[1]; Partikel, die Empfindungen zum Ausdruck bringt.

Herkunft:
Determinativkompositum aus Ausdruck, Fugenelement -s und Partikel

Synonyme:
[1] Ausdruckswort, Interjektion

Gegenwörter:
[1] Abtönungspartikel, Antwortpartikel, Fokuspartikel, Gesprächspartikel, Gliederungspartikel, Gradpartikel, Intensitätspartikel, Modalpartikel, Negationspartikel, Steigerungspartikel

Oberbegriffe:
[1] Partikel, Wortart

Beispiele:
[1] In der Äußerung „Pfui! Du hast dich aber wieder vollgeschmiert.“ ist „pfui“ eine Ausdruckspartikel, die Ärger, Abscheu oder dergleichen zum Ausdruck bringt.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Duden. Die Grammatik. 7., völlig neu erarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag: Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2005, Seite 604f. ISBN 3-411-04047-5