zusammenholen

zusammenholen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hole zusammen
du holst zusammen
er, sie, es holt zusammen
Präteritum ich holte zusammen
Konjunktiv II ich holte zusammen
Imperativ Singular hol zusammen!
hole zusammen!
Plural holt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengeholt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenholen

Worttrennung:

zu·sam·men·ho·len, Präteritum: hol·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·holt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌhoːlən]
Hörbeispiele:   zusammenholen (Info)

Bedeutungen:

[1] Dinge/Personen, die sich an verschiedenen Orten befinden, an einem Ort versammeln

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb holen mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beschaffen, herbeiholen, vereinen, versammeln, zusammenbringen, zusammensuchen, zusammentragen

Gegenwörter:

[1] verstreuen, zerstreuen

Beispiele:

[1] Er drängte darauf, dass man umgehend alle anwesenden Gäste im Frühstücksraum zusammenholen solle.
[1] Die Gartenstühle, die man aus der gesamten Nachbarschaft zusammengeholt hatte, wurden in zwei Reihen aufgestellt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenholen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammenholen
[*] The Free Dictionary „zusammenholen
[1] Duden online „zusammenholen