Hauptmenü öffnen

zukaufen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kaufe zu
du kaufst zu
er, sie, es kauft zu
Präteritum ich kaufte zu
Konjunktiv II ich kaufte zu
Imperativ Singular kauf zu!
kaufe zu!
Plural kauft zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugekauft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zukaufen

Worttrennung:

zu·kau·fen, Präteritum: kauf·te zu, Partizip II: zu·ge·kauft

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌkaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (etwas, das man nicht selbst produzieren kann) gegen Geld erwerben
[2] Börse: mehr von der Art Papiere erwerben, die man schon hat

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb kaufen mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] hinzukaufen, zuerwerben
[2] (das Engagement) ausbauen

Gegenwörter:

[1, 2] verkaufen
[2] auflösen, abstoßen, liquidieren

Beispiele:

[1] In so einem trockenen Sommer müssen wir Futter zukaufen.
[1] „Dies ist freilich ein aufwendiges und teures Unterfangen, für welches der Rat externe Experten und deren Leistung zukaufen müsste, wofür bislang keine Finanzmittel vorgesehen sind.“[2]
[2] Sie sollten Chemiewerte zukaufen.

Wortbildungen:

Zukauf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zukaufen
[*] canoonet „zukaufen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zukaufen
[*] The Free Dictionary „zukaufen
[2] Duden online „zukaufen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zukaufen

Quellen: