zuerwerben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich erwerbe zu
du erwirbst zu
er, sie, es erwirbt zu
Präteritum ich erwarb zu
Konjunktiv II ich erwürbe zu
Imperativ Singular erwirb zu!
Plural erwerbt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zuerworben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuerwerben

Worttrennung:

zu·er·wer·ben, Präteritum: er·warb zu, Partizip II: zu·er·wor·ben

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːʔɛɐ̯ˌvɛʁbn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (zusätzlich) zu seinem Eigentum machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb erwerben mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinzukaufen, zukaufen

Gegenwörter:

[1] abstoßen, veräußern, verkaufen

Beispiele:

[1] „[…] nochmalige Vergrößerung erfuhr das Anwesen 1668, wo Junker Christoph Wilhelm von Schwarzach, der inzwischen durch Erbgang Eigentümer geworden, das an der heutigen Untern Laube nächst angrenzende Haus für 164 fl. zuerwarb.“[1]

Wortbildungen:

Zuerwerb

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zuerwerben

Quellen: