zermusen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zermuse
du zermust
er, sie, es zermust
Präteritum ich zermuste
Konjunktiv II ich zermuste
Imperativ Singular zermus!
zermuse!
Plural zermust!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zermust haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zermusen

Worttrennung:

zer·mu·sen, Präteritum: zer·mus·te, Partizip II: zer·must

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈmuːzn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -uːzn̩

Bedeutungen:

[1] zu einem Brei (Mus) machen/verarbeiten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb musen mit dem Derivatem zer-

Synonyme:

[1] pürieren, zerdrücken, zermantschen, zermatschen, zerquetschen

Oberbegriffe:

[1] zerkleinern

Beispiele:

[1] „Kinder spielen mit Gabeln, um mit ihren scharfen Zinken grüne Bohnen zu zermusen oder Kartoffeln mit Ketchup zu zermatschen, bis alles ganz rosa ist.“[1]
[1] „Die 3 Käsesorten reiben oder mit einer Gabel zermusen und gut miteinander vermengen.“[2]
[1] „Die andere Hälfte grob zerschneiden und mit Öl, 1 EL Zitronenschaum, Salz und Wasser zu Brei zermusen (z.B. mit kleinem Mixer).“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zu Brei zermusen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zermusen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zermusen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Zerumens