vollessen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich esse voll
du isst voll
er, sie, es isst voll
Präteritum ich aß voll
Konjunktiv II ich äße voll
Imperativ Singular iss voll!
Plural esst voll!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vollgegessen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vollessen

Worttrennung:

voll·es·sen, Präteritum: aß voll, Partizip II: voll·ge·ges·sen

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlˌʔɛsn̩]
Hörbeispiele:   vollessen (Info)

Bedeutungen:

[1] reflexiv, umgangssprachlich: so viel essen, dass man völlig satt, übersättigt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv voll und dem Verb essen

Synonyme:

[1] sich anessen, sich anpampfen/anbampfen, sich satt essen

Sinnverwandte Wörter:

[1] sich anfressen, sich anfuttern, sich vollstopfen

Beispiele:

[1] „‚Ich würde mich gerne mal wieder ganz unvernünftig vollessen‘, sagt der schlanke Mann mit Blick auf die Zeit nach der Studie. ‚So, dass der Bauch spannt.‘“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vollessen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vollessen
[1] The Free Dictionary „vollessen
[1] Duden online „vollessen

Quellen:

  1. dpa: Zwei Monate im Bett für die Raumfahrtforschung. In: Zeit Online. 17. Oktober 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 20. Oktober 2019).