vernähen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich vernähe
du vernähst
er, sie, es vernäht
Präteritum ich vernähte
Konjunktiv II ich vernähte
Imperativ Singular vernäh!
vernähe!
Plural vernäht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vernäht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vernähen

Worttrennung:

ver·nä·hen, Präteritum: ver·näh·te, Partizip II: ver·näht

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈnɛːən]
Hörbeispiele:   vernähen (Info)
Reime: -ɛːən

Bedeutungen:

[1] Teile mit einer Naht verbinden, etwas zunähen
[2] Faden verbrauchen
[3] das Fadenende unsichtbar verstecken
[4] nähend verarbeiten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb nähen mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] schließen, zunähen, zusammennähen

Beispiele:

[1] Jakob vernähte den Riss am Ärmel seines Jeanshemds.
[1] Diese Wunde müssen wir wohl vernähen.
[2] Der rote Baumwollfaden ist vernäht.
[3] Als letztes vernähen Sie alle losen Fäden.
[4] Stretchmaterial lässt sich nicht so einfach vernähen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Nadel und Faden vernähen

Wortbildungen:

Konversionen: Vernähen, vernähend, vernäht
Substantive: Vernähung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vernähen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vernähen
[1–3] The Free Dictionary „vernähen
[1–4] Duden online „vernähen

Quellen: