umbenennen (Deutsch)Bearbeiten

Verb, unregelmäßig, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich benenne um
du benennst um
er, sie, es benennt um
Präteritum ich benannte um
Konjunktiv II ich benennte um
Imperativ Singular benenn um!
benenne um!
Plural benennt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umbenannt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umbenennen

Worttrennung:

um·be·nen·nen, Präteritum: be·nann·te um, Partizip II: um·be·nannt

Aussprache:

IPA: [ˈʊmbəˌnɛnən]
Hörbeispiele:   umbenennen (Info),   umbenennen (Info),   umbenennen (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] einen bestimmten Sachverhalt anders nennen, ausdrücken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb benennen mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] umändern, umetikettieren, umfirmieren, umformulieren, umnennen, umschreiben, umtaufen, umtexten, umzeichnen

Beispiele:

[1] Sie haben den Verein in „TuS Wacker“ umbenannt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas umbenennen in, Straßen umbenennen

Wortbildungen:

Umbenennung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umbenennen
[1] Duden online „umbenennen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumbenennen

Quellen: