Hauptmenü öffnen

spillerig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
spillerig spilleriger am spillerigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:spillerig

Alternative Schreibweisen:

spillrig

Worttrennung:

spil·le·rig, Komparativ: spil·le·ri·ger, Superlativ: am spil·le·rigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɪləʁɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] besonders norddeutsch: sehr dünn, von zartem Körperbau

Herkunft:

Ableitung zu Spille (besonders norddeutsch für Spindel),[1] also so dünn wie eine Spille/Spindel

Sinnverwandte Wörter:

[1] dünn, dürr, schmächtig, spindeldürr

Gegenwörter:

[1] dick, kräftig, muskulös

Beispiele:

[1] „Der spillerige Henry Fonda (37) wog kaum 60 Kilo und hatte drei Zahnlücken, als er 1940, zwei Jahre nach seinem "Früchte des Zorns"-Ruhm, anheuerte und es zum Geheimdienst-Offizier brachte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „spillerig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spillerig
[1] canoonet „spillerig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalspillerig
[1] The Free Dictionary „spillerig

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1580
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: welt.de vom 14.06.2005