spießen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich spieße
du spießt
er, sie, es spießt
Präteritum ich spießte
Konjunktiv II ich spießte
Imperativ Singular spieß!
spieße!
Plural spießt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespießt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spießen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: spiessen

Worttrennung:

spie·ßen, Präteritum: spieß·te, Partizip II: ge·spießt

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːsn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -iːsn̩

Bedeutungen:

[1] mit etwas Spitzem/Dünnem durchbohren und so aufnehmen/festhalten
[2] reflexiv, regional: hängenbleiben/haken, nicht so funktionieren/laufen wie gewünscht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Spieß[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufnehmen, draufstecken, durchbohren, durchstechen, hineinbohren, hineinstecken
[2] beißen, haken, stocken, verklemmen

Unterbegriffe:

[1] anspießen, aufspießen

Beispiele:

[1] Tantchen spießt zuerst mit der Messerspitze prüfend in den Klops, dann spießt sie ihn zufrieden auf die Gabel.
[1] Sie spießten die Schweineköpfe auf lange Lanzen, die vor dem Tor aufgepflanzt wurden.
[2] „In Diskussionen wurde ich mit der Behauptung konfrontiert, Hume hätte Paley bereits widerlegt, noch bevor dieser seinen Klassiker 'Natural Theology' veröffentlicht hätte. Diese These spießt sich zunächst mit historischen Fakten.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf die Gabel spießen

Wortbildungen:

Spießer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spießen
[*] canoonet „spießen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „spießen
[1, 2] The Free Dictionary „spießen
[1, 2] Duden online „spießen

Quellen: