sektoral (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
sektoral
Alle weiteren Formen: Flexion:sektoral

Nebenformen:

schweizerisch: sektoriell

Worttrennung:

sek·to·ral, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [zɛktoˈʁaːl]
Hörbeispiele:   sektoral (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] auf einen Sektor bezogen, einen Sektor, einen bestimmten Bereich betreffend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Sektor mit dem Suffix -al[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] branchenspezifisch

Gegenwörter:

[1] allgemein, gesamt, gesamtheitlich, gesamtwirtschaftlich, umfassend, universal

Oberbegriffe:

[1] partiell

Beispiele:

[1] Die Finanzkrise war zunächst regional und sektoral begrenzt.[2]
[1] Sicher ist nur, dass die Kosten einer Klimaschutzpolitik entscheidend von der angestrebten CO2-Konzentrationsobergrenze in der Erdatmosphäre und den sektoralen und räumlichen Ansatzpunkten der Reduktionspolitik abhängen.[3]
[1] Es werde schwierig für Deutschland, den Chinesen sektorale Klimaziele für die Stahlindustrie vorzuschlagen, wenn Deutschland seine eigene Stahlindustrie völlig ausklammere.[4]
[1] Die eigentlichen Felder der Baukultur - Stadt- und Landschaftsplanung, Architektur und Ingenieurbau - werden nur noch sektoral betrachtet, kaum noch zusammengedacht.[5]
[1] Alle Maßnahmen haben eines gemeinsam: Man will punktgenau und sektoral fördern.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sektorale Arbeitslosigkeit, Kooperation, Mobilität, Strukturpolitik; sektorales Fahrverbot, Marketing

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sektoral
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsektoral
[1] Duden online „sektoral

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1225, Eintrag „sektoral“.
  2. Ökonom Hüther im Chat: Was bewegt die Wirtschaft? In: sueddeutsche.de. 24. August 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 4. April 2013).
  3. Paul Klemmer: SZ-Forum am 6. Juli 2001: Ausgewählte ökonomische Thesen zur Podiumsdiskussion. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 4. April 2013).
  4. Franziska Günther: Bundesregierung: Europas Bremserin. In: Zeit Online. 1. April 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. April 2013).
  5. Dankwart Guratzsch: Architektur der Erinnerung. In: Welt Online. 13. April 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 4. April 2013).
  6. Martin Kugler: "Es soll wieder,in` sein, Forscherin zu werden". In: DiePresse.com. 29. August 2007, ISSN 1563-5449 (Zitat von Henrietta Egerth, URL, abgerufen am 4. April 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: pektoral
Anagramme: orakelst, oraklest