schwarten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwarte
du schwartest
er, sie, es schwartet
Präteritum ich schwartete
Konjunktiv II ich schwartete
Imperativ Singular schwarte!
Plural schwartet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwartet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwarten

Worttrennung:

schwar·ten, Präteritum: schwar·te·te, Partizip II: ge·schwar·tet

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaʁtn̩], [ˈʃvaːɐ̯tn̩]
Hörbeispiele:   schwarten (Info)
Reime: -aʁtn̩, -aːɐ̯tn̩

Bedeutungen:

[1] die Haut (wie Schwarte) ablösen (von Tieren, aber auch als Rinde von Bäumen)
[2] regional: gerne viele Bücher (wie Schwarten) lesen
[3] umgangssprachlich: verhauen, jemandem ›auf die Schwarte klopfen‹

Herkunft:

vom Substantiv Schwarte

Sinnverwandte Wörter:

[1] ablösen, abziehen
[2] schmökern, wälzen
[3] verdreschen, verhauen, verkloppen, verprügeln

Unterbegriffe:

[1, 3] abschwarten

Beispiele:

[1] Gemeinsam schwarten sie das Wildschwein.
[1] Für die Regalbretter wurde geschwartetes Nussholz gewählt.
[2] Als wir Teenager waren, schwarteten wir Karl Mays Erzählungen.
[3] Sie warteten auf ihn, wollten ihn schwarten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Baum schwarten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwarten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schwarten
[2, 3] Duden online „schwarten
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schwarten