schwallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwalle
du schwallst
er, sie, es schwallt
Präteritum ich schwallte
Konjunktiv II ich schwallte
Imperativ Singular schwall!
schwalle!
Plural schwallt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwallt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwallen

Worttrennung:

schwal·len, Präteritum: schwall·te, Partizip II: ge·schwallt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvalən]
Hörbeispiele:   schwallen (Info)
Reime: -alən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, pejorativ, veraltet, Jugendsprache: andauernd und schnell sprechen; unsinniges Zeug reden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Schwall durch Konversion

Synonyme:

[1] Phrasen dreschen, schwadronieren, zutexten

Oberbegriffe:

[1] erzählen, reden, sprechen

Beispiele:

[1] Hier schwallten sie alle Französisch, als ob sie's mit der Muttermilch eingesogen hätten, und ich verstand nur Bahnhof.[1]
[1] Weiterhin schwallten Wortfetzen verschiedener Menschen durch den Campingplatz.[2]
[1] Wenn ich nichts sage, schwallt er auf mich ein, ich solle mal was sagen; wenn ich antworte, schwallt er nur so auf mich ein.[3]

Wortbildungen:

Konversionen: Schwallen, schwallend
Substantive: Schwaller, Schwallkopf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwallen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schwallen
[*] The Free Dictionary „schwallen
[1] Duden online „schwallen

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Sechs Martin-Schlosser-Romane in einem Band. Kindheitsroman, Jugendroman, Liebesroman, Bildungsroman, Abenteuerroman und Künstlerroman. Hoffmann und Campe, 2017, ISBN 9783455001396 (zitiert nach Google Books).
  2. Sommertraum. www.wetter-express.de, 15. Februar 2002, abgerufen am 29. Dezember 2019.
  3. Harry Rowohlt: Pooh’s Corner. In: Zeit Online. Nummer 01/1990, 29. Dezember 1989, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. Dezember 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schnallen, schwellen