schnicken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schnicke
du schnickst
er, sie, es schnickt
Präteritum ich schnickte
Konjunktiv II ich schnickte
Imperativ Singular schnick!
schnicke!
Plural schnickt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschnickt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schnicken

Worttrennung:

schni·cken, Präteritum: schnick·te, Partizip II: ge·schnickt

Aussprache:

IPA: [ˈʃnɪkn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪkn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, landschaftlich: mit Daumen und Mittelfinger ein plötzliches Geräusch erzeugen
[2] transitiv, landschaftlich: Teilchen mit einem Finger wegschleudern

Herkunft:

lautmalerische Bildung[1]

Synonyme:

[1, 2] schnellen, schnippen, schnipsen
[2] wegschnippen

Beispiele:

[1] Augen rollen, Finger schnicken, Körper zappeln, dunkel dräut das Harmonium; per Schalldämpfer (und Mangelsdorff-Gesang!) wertet der Theatermusiker Jochen Weber seine Posaune zum Alter ego der Darsteller auf.[2]
[2] Noch unter dem Eindruck dieser Überlegung stehend, schnickt Schami seiner Gesprächspartnerin eine reiselustige Ameise vom Arm.[3]
[2] Der Maler schnickte gelassen den Pinsel aus und nahm schweigend das Bild von der Staffelei.[4]

Wortbildungen:

Komposita: Schnickschnack
Konversionen: Schnicken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schnicken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schnicken
[1] Duden online „schnicken

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1484, Eintrag „schnicken“.
  2. Christian Gampert: Nonsens ist stärker als der Tod. In: Zeit Online. Nummer 43/1991, 18. Oktober 1991, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. Februar 2018).
  3. Katharina Teutsch: Rafik Schami: Der letzte Wanderliterat. In: Zeit Online. Nummer 34/2015, 3. September 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 23. Februar 2018).
  4. E. T. A. Hoffmann → WP: Die Elixiere des Teufels. In: Projekt Gutenberg-DE. Vierter Abschnitt: Das Leben am fürstlichen Hofe (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schicken, schlicken, schnacken