schneidig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
schneidig schneidiger am schneidigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:schneidig

Worttrennung:

schnei·dig, Komparativ: schnei·di·ger, Superlativ: am schnei·digs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃnaɪ̯dɪç], [ˈʃnaɪ̯dɪk]
Hörbeispiele:   schneidig (Info),   schneidig (Info)
Reime: -aɪ̯dɪç

Bedeutungen:

[1] die Dinge selbstbewusst und mit Schneid angehend
[2] von elegantem und flottem Auftreten

Herkunft:

von mittelhochdeutsch snidec „schneidend, scharf, kräftig[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] draufgängerisch, forsch, kühn, selbstbewusst, tatkräftig, verwegen
[2] elegant, fesch, flott, schmissig, schnittig, sportlich, stramm

Beispiele:

[1] Der junge Mann hat aber ein schneidiges Auftreten!
[2] Ihr neuer Freund ist ein schneidiger Kerl.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schneidig
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schneidig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschneidig
[1, 2] Duden online „schneidig

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Scheiding