rebellierend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rebellierend rebellierender am rebellierendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:rebellierend

Worttrennung:

re·bel·lie·rend, Komparativ: re·bel·lie·ren·der, Superlativ: am re·bel·lie·rends·ten

Aussprache:

IPA: [ʁebɛˈliːʁənt]
Hörbeispiele:   rebellierend (Info)
Reime: -iːʁənt

Bedeutungen:

[1] sich gegen widrige Umstände (gewaltsam) auflehnend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Partizip I des Verbs rebellieren durch Konversion[1]

Synonyme:

[1] aufrührerisch, aufständisch, rebellisch, revoltierend, umstürzlerisch, widerspenstig

Gegenwörter:

[1] duldsam, ergeben, fügsam

Oberbegriffe:

[1] oppositionell

Beispiele:

[1] Tante Mimi hat wenig Verständnis für den rebellierenden Teenager.[2]
[1] Als rebellierende Selbstunterwerfung bezeichnet sie ein Phänomen, bei dem Widerstand gegen soziale Ausgrenzung nicht gegen dessen Verursacher gerichtet werde, sondern in Form eines Sündenbocks gegen einen unbeteiligten Dritten in Form des Anderen, des Fremden.[3]
[1] Marx entwarf nämlich ein Konzept der „rebellierenden“ Demokratie, die sich dadurch auszeichnete, dass sie sich gegen den Staat richtet.[4]
[1] Daher ist für die Desertion aus einer Zwangsrekrutierung durch rebellierende Gruppen auch nicht jener Maßstab anzulegen, der für die Verweigerung der Ableistung des staatlichen Militärdienstes und etwaigen daraus drohenden Strafen anzulegen ist.[5]
[1] So sehr aus westlicher Sicht die rebellierende Jugend in Kairo geschätzt wurde, so irritiert ist man nun, dass sie sich zur Zeit im demokratischen Westen widerständig formiert und randaliert.[6]
[1] Auch die abweichendste Meinung oder die rebellierendste Handlung sind nur möglich aufgrund der herrschenden Verhältnisse und mit den Mitteln des Diskurses, die doch gleichzeitig kritisiert werden sollen.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die rebellierende Jugend; rebellierende Bauern, Kleinbürger, Studenten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] canoonet „rebellierend
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „rebellierend

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „rebellierend
  2. Der rebellierende Teenager. www.derwesten.de, 8. Oktober 2016, abgerufen am 8. November 2018.
  3. Wikipedia-Artikel „Fremdenfeindlichkeit“ (Stabilversion).
  4. Rebellierende Demokratie. www.prozukunft.org, 1. August 2013, abgerufen am 8. November 2018.
  5. Österreichischer Verwaltungsgerichtshof: Geschäftszahl 99/20/0117. RIS, 11. November 1999, abgerufen am 8. November 2018.
  6. Rebellierende Jugend im demokratischen Westen. SRF, 20. Oktober 2011, abgerufen am 8. November 2018.
  7. Stefan Deines, Stephan Jaeger, Ansgar Nünning (Herausgeber): Historisierte Subjekte - Subjektivierte Historie. Zur Verfügbarkeit und Unverfügbarkeit von Geschichte. Walter de Gruyter, 2013, ISBN 9783110903713, Seite 68 (zitiert nach Google Books).

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

re·bel·lie·rend

Aussprache:

IPA: [ʁebɛˈliːʁənt]
Hörbeispiele:   rebellierend (Info)
Reime: -iːʁənt

Grammatische Merkmale:

rebellierend ist eine flektierte Form von rebellieren.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:rebellieren.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag rebellieren.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.