philiströs (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
philiströs philiströser am philiströsesten
Alle weiteren Formen: Flexion:philiströs

Worttrennung:

phi·lis·trös, Komparativ: phi·lis·trö·ser , Superlativ: am phi·lis·trö·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˌfilɪsˈtʁøːs]
Hörbeispiele:   philiströs (Info)
Reime: -øːs

Bedeutungen:

[1] von beschränkter, engstirniger Denkart

Herkunft:

französierende Wortbildung zu dem Stamm des Substantivs Philister mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ös

Synonyme:

[1] banausenhaft, borniert, engherzig, kleinbürgerlich, philisterhaft, spießbürgerlich, spießig

Beispiele:

[1] „Je schlimmer es um den haltlosen Medardus in den ‚Elixieren des Teufels‘ steht, desto mehr lernt er die philiströse Beschränktheit als kindliche Unschuld zu schätzen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „philiströs
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „philiströs

Quellen:

  1. Detlef Kremer (Herausgeber): E.T.A. Hoffmann: Leben - Werk - Wirkung. De Gruyter, Berlin 2010, Seite 527 (Google Books).