peinigen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich peinige
du peinigst
er, sie, es peinigt
Präteritum ich peinigte
Konjunktiv II ich peinigte
Imperativ Singular peinig!
peinige!
Plural peinigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepeinigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:peinigen

Worttrennung:

pei·ni·gen, Präteritum: pei·nig·te, Partizip II: ge·pei·nigt

Aussprache:

IPA: [ˈpaɪ̯nɪɡn̩]
Hörbeispiele:   peinigen (Info),   peinigen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯nɪɡn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden quälen; Schmerz zufügen
Mehrere Bedeutungen fehlen noch.

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Pein mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig und der Flexionsendung -en[1]

Synonyme:

[1] foltern, martern, plagen, quälen

Beispiele:

[1] Sie wurden in der Haft mit Folter gepeinigt.

Wortbildungen:

Konversionen: gepeinigt, Peinigen, peinigend
Substantive: Peinigung, Peiniger

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „peinigen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „peinigen
[1] canoonet „peinigen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpeinigen
[1] Duden online „peinigen

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „peinigen