martern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich martere
du marterst
er, sie, es martert
Präteritum ich marterte
Konjunktiv II ich marterte
Imperativ Singular marter!
martere!
Plural martert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gemartert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:martern

Worttrennung:

mar·tern, Präteritum: mar·ter·te, Partizip II: ge·mar·tert

Aussprache:

IPA: [ˈmaʁtɐn]
Hörbeispiele:   martern (Info)
Reime: -aʁtɐn

Bedeutungen:

[1] veraltet: körperlich foltern
[2] gehoben: seelisch peinigen

Herkunft:

vom Substantiv Marter

Sinnverwandte Wörter:

[1] foltern, peinigen, quälen

Unterbegriffe:

[1] zermartern

Beispiele:

[1] Die Schergen marterten ihn zu Tode.
[2] Sie marterte der Gedanke an den vorzeitigen Tod des geliebten Oheims.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „martern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „martern
[2] The Free Dictionary „martern
[1, 2] Duden online „martern
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „martern