Hauptmenü öffnen

orthographisches Wort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ orthographisches Wort orthographische Wörter
Genitiv orthographischen Worts
orthographischen Wortes
orthographischer Wörter
Dativ orthographischem Wort orthographischen Wörtern
Akkusativ orthographisches Wort orthographische Wörter
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das orthographische Wort die orthographischen Wörter
Genitiv des orthographischen Worts
des orthographischen Wortes
der orthographischen Wörter
Dativ dem orthographischen Wort den orthographischen Wörtern
Akkusativ das orthographische Wort die orthographischen Wörter
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein orthographisches Wort keine orthographischen Wörter
Genitiv eines orthographischen Worts
eines orthographischen Wortes
keiner orthographischen Wörter
Dativ einem orthographischen Wort keinen orthographischen Wörtern
Akkusativ ein orthographisches Wort keine orthographischen Wörter

Alternative Schreibweisen:

orthografisches Wort

Worttrennung:

or·tho·gra·phi·sches Wort, Plural: or·tho·gra·phi·sche Wör·ter

Aussprache:

IPA: [ɔʁtoˈɡʁaːfɪʃəs vɔʁt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wort, das dadurch definiert ist, dass es aus einer ununterbrochenen Folge von Schriftzeichen besteht, die durch Interpunktionszeichen oder Lücken (Leerzeichen) begrenzt wird

Synonyme:

[1] graphematisches Wort, graphisches Wort

Gegenwörter:

[1] grammatisches Wort, lexikalisches Wort, morphologisches Wort, phonetisches Wort, phonologisches Wort, semantisches Wort, syntaktisches Wort

Oberbegriffe:

[1] Wort, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Beispiele:

[1] In dem Satz „Hans ist Fußballer.“ ist „Fußballer“ ein orthographisches Wort, das anfangs durch eine Leerstelle und am Ende durch ein Interpunktionszeichen begrenzt ist.
[1] In dem Satz „Peter kommt rechtzeitig an.“ sind „kommt“ und „an“ zwei orthographische Wörter.
[1] „Solche grammatischen Wörter gehören demselben orthographischen Wort an…“[1]
[1] Kürschner bestimmt das orthographische Wort als „[k]leinstes, durch Leerstellen (Spatien = Abstände, ohne Berücksichtigung von Satzzeichen) isolierbares Element des Satzes in der geschriebenen Sprache (…)“[2]
[1] „Diese Definition berücksichtigt nur die schriftliche Realisierung von Sprache, d.h., als Wort gilt hier das orthographische Wort.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wort

Quellen:

  1. Henning Bergenholtz, Joachim Mugdan: Einführung in die Morphologie. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1979, Seite 116. ISBN 3-17-005095-8.
  2. Wilfried Kürschner: Grammatisches Kompendium. 3. Auflage. Francke: Tübingen & Basel 1997, Seite 103. ISBN 3-8252-1526-1.
  3. Stefan Ammermann: Zur Wortlängenverteilung in deutschen Briefen über einen Zeitraum von 500 Jahren. In: Karl-Heinz Best (Hrsg.): Häufigkeitsverteilungen in Texten. Peust & Gutschmidt Verlag, Göttingen 2001, Seite 59-91, Zitat Seite 63. ISBN 3-933043-08-5. Wort im Text kursiv, „orthographisches Wort“ in Anführungsstrichen.