ordentlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ordentlich ordentlicher am ordentlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ordentlich

Worttrennung:

or·dent·lich, Komparativ: or·dent·li·cher, Superlativ: am or·dent·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɔʁdn̩tlɪç]
Hörbeispiele:   ordentlich (Info),   ordentlich (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] aufgeräumt und geordnet
[2] umgangssprachlich: positiv den Erwartungen entsprechend, anständig
[3] umgangssprachlich: sehr viel
[4] auf eine Person bezogen: ordnungsliebend
[5] innerhalb einer verfassten Ordnung liegend

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufgeräumt, genau, geordnet, systematisch, strukturiert
[2] anständig, löblich
[3] gehörig, großzügig, reichlich, richtig
[4] akribisch, ordnungsliebend, penibel
[5] legitim

Gegenwörter:

[1, 4] unordentlich
[3] dürftig, geizig, klein, wenig
[4] chaotisch
[5] außerordentlich

Unterbegriffe:

[1] unordentlich
[2] außerordentlich

Beispiele:

[1] Dein Zimmer ist ja heute so ordentlich.
[2] Er hat eine ordentliche Leistung gezeigt.
[2] Er ist ein ordentlicher Mensch.
[3] Mach ordentlich Ketchup drauf!
[3] Der hat eine ordentliche Tracht Prügel verdient!
[4] An ihrer Schultasche sieht man schon, dass sie sehr ordentlich ist.
[5] Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen ordentliches Lehrfach.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] ordentlicher Professor, ordentliches Mitglied

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ordentlich
[1–5] The Free Dictionary „ordentlich
[1, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalordentlich
[1, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ordentlich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Nordlichte