locare (Latein)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular locō
2. Person Singular locās
3. Person Singular locat
1. Person Plural locāmus
2. Person Plural locātis
3. Person Plural locant
Perfekt 1. Person Singular locāvī
Imperfekt 1. Person Singular locābam
Futur 1. Person Singular locābō
PPP locātus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular locem
Imperativ Singular locā
Plural locāte
Alle weiteren Formen: Flexion:locare

Worttrennung:

lo·ca·re

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden oder etwas an einen bestimmten Ort bringen; setzen, stellen, legen
[2] transitiv: etwas an einem bestimmten Ort aufbauen; aufstellen, aufrichten, errichten, aufschlagen, gründen
[3] transitiv, Rhetorik: etwas in einem Satz einen bestimmten Ort zuweisen; stellen
[4] transitiv, Militär: stationieren, einquartieren
[5] transitiv, übertragen: in bestimmte Umstände bringen; stellen, setzen; im Passiv: beruhen auf
[6] transitiv: etwas (eine Arbeit) gegen Bezahlung vergeben; vergeben, verdingen, ausschreiben
[7] transitiv: ein gewinnbringendes Privileg aufgrund eines Vertrags verleihen; vermieten, verpachten
[8] transitiv: verheiraten
[9] transitiv: jemanden oder seine Arbeit gegen Bezahlung verleihen; verdingen, vermieten
[10] transitiv: Land oder Gut gegen Bezahlung verleihen; vermieten, verpachten
[11] transitiv: etwas gegen Zinsen leihen, ausleihen
[12] transitiv, übertragen: investieren

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv locus → la[1]

Gegenwörter:

[6] conducere

Beispiele:

[1]
[6] „si te libenter vicinitas videbit, facilius tua vendes, operas facilius locabis, operarios facilius conduces; si aedificabis, operis, iumentis, materi[a]e adiuvabunt; si quid (bona salute) usus venerit, benigne defendant.“ (Cato, agr. 4)[2]

Wortbildungen:

locatio, locator, locitare
ablocare, collocare, praelocare, relocare

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2, 4–12] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „loco“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 689–690.
[1, 2, 4–11] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „loco
[1–12] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „loco“ Seite 1142.

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „loco“ Seite 1142.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 12–13.