kraj (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ kraj kraje
Genitiv kraju krajów
Dativ krajowi krajom
Akkusativ kraj kraje
Instrumental krajem krajami
Lokativ kraju krajach
Vokativ kraju kraje

Worttrennung:

kraj, Plural: kra·je

Aussprache:

IPA: [kraj]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bewohntes Gebiet, das eine (selbstverwaltete) Einheit bildet; Land
[2] Gebiet, das sich durch bestimmte Eigensschaften auszeichnet; Landschaft, Gegend, Landstrich
[3] Politik: administrative Einheit in Tschechien, der Slowakei und Russland; Kraj, Region
[4] veraltet: Rand, Saum, Kante

Sinnverwandte Wörter:

[1] ojczyzna, państwo
[2] kraina, teren
[4] brzeg, kraniec, krawędź

Beispiele:

[1] „W Warszawie widywano też nad miastem mogiłę i krzyż ognisty w obłokach; odprawiano więc posty i dawano jałmużny, gdyż niektórzy twierdzili, że zaraza spadnie na kraj i wygubi rodzaj ludzki.“[1]
[2]

Redewendungen:

[1] Kraj Kwitnącej Wiśni
[1] kraj nad Wisłą
[1] Kraj Rad
[1] Kraj Wschodzącego SłońcaLand der aufgehenden Sonne
[2] kraj lat dziecinnych
[2] kraj mliekiem i miodem płynącyLand, wo Milch und Honig fließen

Sprichwörter:

[1] co kraj, to obyczajandere Länder, andere Sitten

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] kraj związkowy

Wortbildungen:

krajowy

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „kraj
[3] Polnischer Wikipedia-Artikel „kraj (podział administracyjny)
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „kraj
[1–4] Słownik Języka Polskiego – PWN: „kraj
[1, 2, 4] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „kraj
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „kraj

Quellen:

  1. Henryk Sienkiewicz: Ogniem i mieczem. Powieść z lat dawnych. 7. Auflage. Tom I (= Pisma Henryka Sienkiewicza, Tom VI), Gebethner i Wolff, Warszawa/Kraków 1901 (Erstauflage 1884, Wikisource), Seite 1.

kraj (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, m, weich, unbelebtBearbeiten

Singular Plural
Nominativ kraj kraje
Genitiv kraje krajů
Dativ kraji krajům
Akkusativ kraj kraje
Vokativ kraji kraje
Lokativ kraji krajích
Instrumental krajem kraji

Worttrennung:

kraj

Aussprache:

IPA: [kraj]
Hörbeispiele:   kraj (Info)
Reime: -aj

Bedeutungen:

[1] Teil eines Gegenstandes oder Gebiets, wo er/es endet; Rand, Saum, Kante
[2] politische Verwaltungseinheit eines Gebietes; Bezirk, Kreis
[3] Teil der Landschaft; Gegend, Landschaft

Synonyme:

[1] obruba, okraj
[2] region
[3] končina, krajina, země, oblast

Oberbegriffe:

[2] území

Beispiele:

[1] Na kraji lesa se pásly srny.
Am Rand des Waldes ästen Rehe.
[2] Brno je hlavní město Jihomoravského kraje.
Brünn ist die Hauptstadt des Kreises Südmähren.
[3] Na podzim ptáci odlétají do teplých krajů.
Im Herbst ziehen die Vögel in warme Gegenden.

Wortbildungen:

krajový, krajní, krajský, krajíček, krajan, krajina, okraj

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kraj
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kraj
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kraj
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kraj
[1–3] centrum - slovník: „kraj
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkraj