Hauptmenü öffnen

hypoionisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hypoionisch
Alle weiteren Formen: Flexion:hypoionisch

Worttrennung:

hy·po·io·nisch

Aussprache:

IPA: [ˌhypoˈi̯oːnɪʃ]
Hörbeispiele:   hypoionisch (Info)
Reime: -oːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] Musik: eine alte Kirchentonart

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv ionisch (abgeleitet von dem historischen Toponym Ionien, das in der Antike von Griechen besiedeltes kleinasiatische Küstengebiet inclusive der Inseln Chios und Samos) mit dem Präfix hypo

Gegenwörter:

[1] ionisch, dorisch, phrygisch, lydisch, mixolydisch, äolisch, hypodorisch, hypophrygisch, hypolydisch, hypomixolydisch, lokrisch, hypolokrisch

Oberbegriffe:

[1] Harmonielehre, Tonart, Kirchentonart, Modus

Beispiele:

[1] "Daher stehen die Stücke in A-mixolydisch (Bordune auf dem Grundton) oder D-hypoionisch bzw. D-Dur (Bordune auf der Quinte zum Grundton)."[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kirchentonart
[1] Wikipedia-Artikel „Hypoionischer Modus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hypoionisch
[1] canoonet „hypoionisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhypoionisch

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Great Highland Bagpipes