hodit (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
házet hodit
Zeitform Wortform
Futur hodím
ty hodíš
on/ona/ono hodí
my hodíme
vy hodíte
oni/ony/ona hodí
Präteritum on hodil
ona hodila
Partizip Perfekt   hodil
Partizip Passiv   hozen
Imperativ Singular   hoď
Alle weiteren Formen: Flexion:hodit

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: hodit se

Worttrennung:

ho·dit

Aussprache:

IPA: [ˈɦɔɟɪt]
Hörbeispiele:   hodit (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas (mit der Hand) so in schnelle Bewegung versetzen, dass es wo landet; werfen, schleudern, schmeißen
[2] eine heftige Bewegung mit einem Körperteil machen; schwingen, zurückwerfen
[3] umgangssprachlich: jemanden oder etwas wohin befördern; bringen, fahren

Synonyme:

[1] mrštit
[2] pohodit
[3] zavézt

Beispiele:

[1] Sotva se objevil na tribuně, hodil po něm někdo vejcem.
Kaum ist er auf der Tribüne erschienen, warf jemand nach ihm ein Ei.
[2] Princezna jen pyšně hodila hlavou a odešla.
Die Prinzessin warf voller Stolz den Kopf zurück und ging fort.
[3] Nakonec jsme nemuseli autobusem, Zdeněk nás tam hodil autem.
Schließlich mussten wir nicht mit dem Autobus fahren, Zdeněk brachte uns mit dem Auto hin.

Redewendungen:

[1] hodit flintu do žita — die Flinte ins Korn werfen

Charakteristische Wortkombinationen:

[*] hodit sebou — sich werfen, sich hinwerfen, sich sputen

Wortbildungen:

pohodit, shodit, uhodit, vhodit, vyhodit, zahodit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „hodit
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „hoditi
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „hoditi

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: chodit