hinunterbringen

hinunterbringen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bringe hinunter
du bringst hinunter
er, sie, es bringt hinunter
Präteritum ich brachte hinunter
Konjunktiv II ich brächte hinunter
Imperativ Singular bring hinunter!
bringe hinunter!
Plural bringt hinunter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinuntergebracht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hinunterbringen

Nebenformen:

runterbringen

Worttrennung:

hi·n·un·ter·brin·gen, Präteritum: brach·te hi·n·un·ter, Partizip II: hi·n·un·ter·ge·bracht

Aussprache:

IPA: [hɪˈnʊntɐˌbʁɪŋən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (etwas oder jemanden) von einem höhergelegenen Ort nach unten schaffen, transportieren (vom Sprecher weg)
[2] (jemanden) von einem höhergelegenen Ort nach unten geleiten (vom Sprecher weg)
[3] umgangssprachlich: es fertigbringen, etwas zu schlucken, zu essen, in den Magen zu befördern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb bringen mit dem Derivatem hinunter-

Synonyme:

[2] hinunterbegleiten/runterbegleiten; gehoben: hinuntergeleiten
[3] hinunterbekommen/runterbekommen, hinunterkriegen/runterkriegen

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinunterbefördern/runterbefördern, hinunterschaffen/runterschaffen
[3] hinunterschlucken/runterschlucken

Beispiele:

[1] Wer muss diese Woche den Müll hinunterbringen?
[1] Nach meinem Skiunfall wurde ich mit dem Akia hinuntergebracht.
[2] Schön, dass du da warst, ich bringe dich noch hinunter.
[3] Ich bringe diese Tablette einfach nicht hinunter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] keinen Bissen hinunterbringen, nichts hinunterbringen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinunterbringen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinunterbringen
[1–3] Duden online „hinunterbringen