hinunterschlucken

hinunterschlucken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schlucke hinunter
du schluckst hinunter
er, sie, es schluckt hinunter
Präteritum ich schluckte hinunter
Konjunktiv II ich schluckte hinunter
Imperativ Singular schluck hinunter!
schlucke hinunter!
Plural schluckt hinunter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinuntergeschluckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hinunterschlucken

Nebenformen:

runterschlucken

Worttrennung:

hi·n·un·ter·schlu·cken, Präteritum: schluck·te hi·n·un·ter, Partizip II: hi·n·un·ter·ge·schluckt

Aussprache:

IPA: [hɪˈnʊntɐˌʃlʊkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (etwas Essbares oder Ähnliches) schlucken, in den Magen befördern
[2] übertragen, umgangssprachlich: (etwas Beleidigendes, Unangenehmes oder Ähnliches) hinnehmen und nicht widersprechen
[3] übertragen, umgangssprachlich: sich eine ärgerliche Äußerung/Reaktion verkneifen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schlucken mit dem Derivatem hinunter-

Synonyme:

[1–3] herunterschlucken
[1] verschlucken
[2] akzeptieren, einstecken, hinnehmen
[3] unterdrücken, verbergen, zurückhalten

Beispiele:

[1] „Sie brachte ein Glas Grog für mich und für sich eine Tasse Kamillentee, das war unsere Sylvesterbowle, und als ich erst den Grog hinuntergeschluckt hatte, da erzählte ich dem guten Seelchen alles – alles – und – sie wurde beinahe vom Schlage gerührt.“[1]
[1] „Oft werde der Stoff von den Dealern einfach im Mund behalten und bei Kontrollen hinuntergeschluckt.[2]
[2] „Raschke hatte einen ‚dicken Hals‘ bekommen, sich aber zurückgenommen und die deftige Beleidigung hinuntergeschluckt.[3]
[3] „Ihr Blick wirkt nachdenklich, danach folgt ein höfliches Lächeln, so als ob sie ihren Unmut hinunterschlucken würde.[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinunterschlucken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinunterschlucken
[1, (2, 3)] The Free Dictionary „hinunterschlucken
[1–3] Duden online „hinunterschlucken

Quellen:

  1. Felicitas Rose: Kerlchen als Sorgen- und Sektbrecher. In: Projekt Gutenberg-DE. Weihnachtheiligabend (URL).
  2. Tobias Schneider: Tiergarten. In: Berliner Zeitung. 15. Dezember 1999, zitiert nach DWDS.
  3. Ulrich Hinse: Die 13. Plage. EDITION digital, 2013, ISBN 9783863943523 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 29. Oktober 2019).
  4. Toumaj Khakpour: Litauen: Wo der Gaspreis die Politik macht. In: Der Standard digital. 23. Mai 2014 (URL, abgerufen am 29. Oktober 2019).