geheimtun (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich tue geheim
du tust geheim
er, sie, es tut geheim
Präteritum ich tat geheim
Konjunktiv II ich täte geheim
Imperativ Singular tu geheim!
tue geheim!
Plural tut geheim!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geheimgetan haben
Alle weiteren Formen: Flexion:geheimtun

Worttrennung:

ge·heim·tun, Präteritum: tat ge·heim, Partizip II: ge·heim·ge·tan

Aussprache:

IPA: [ɡəˈhaɪ̯mˌtuːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend: Geheimniskrämerei starten, sich geheimnisvoll benehmen; vorgeben, man wüsste etwas Geheimes

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb tun und dem Adjektiv geheim

Sinnverwandte Wörter:

[1] rumdrucksen, um den heißen Brei herumreden, vernebeln, zurückhalten

Gegenwörter:

[1] aufschneiden, drauflosplaudern, losschreien, rumpoltern

Unterbegriffe:

[1] flüstern, rumschleichen

Beispiele:

[1] Wieso musst du immer so geheimtun? Das nervt. Entspann dich mal!
[1] „Die Männer haben immer geheimgetan, Frauen durften nicht rein.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] immer so geheimtun

Wortbildungen:

Geheimtuer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geheimtun
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „geheimtun
[1] The Free Dictionary „geheimtun
[1] Duden online „geheimtun

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Gehminute