fruchtbar (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
fruchtbar fruchtbarer am fruchtbarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:fruchtbar

Worttrennung:

frucht·bar, Komparativ: frucht·ba·rer, Superlativ: am frucht·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfʁʊxtbaːɐ̯]
Hörbeispiele:   fruchtbar (Info)

Bedeutungen:

[1] zur (starken) Vermehrung fähig
[2] so dass es viele Früchte hervorbringt
[3] übertragen: mit Erfolg

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von fruchten mit dem Ableitungsmorphem -bar

Sinnverwandte Wörter:

[1] fortpflanzungsfähig
[2] ertragreich
[3] produktiv, erfolgreich, konstruktiv

Gegenwörter:

[1] unfruchtbar, steril

Beispiele:

[1] Die Fische in meinem Aquarium sind sehr fruchtbar.
[1] Von Kaninchen sagt man, sie seien sehr fruchtbar.
[2] Carls Großvater kaufte sich vor 60 Jahren ein fruchtbares Stück Land, von dessen Erträgen nun die ganze Familie leben kann.
[3] Ich freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen.
[3] „Eine Sinnkrise im Alltag oder Berufsleben kann für den dynamischen Menschen und Sinnsucher ein fruchtbarer Moment, ein Auslöser sein, auf Entdeckungsreise nach Alternativen zu gehen.“[1]

Wortbildungen:

Fruchtbarer Halbmond, Fruchtbarkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fruchtbar
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfruchtbar
[1–3] The Free Dictionary „fruchtbar

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten.. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 205.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: furchtbar