frachten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich frachte
du frachtest
er, sie, es frachtet
Präteritum ich frachtete
Konjunktiv II ich frachtete
Imperativ Singular fracht!
frachte!
Plural frachtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefrachtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:frachten

Worttrennung:

frach·ten, Präteritum: frach·te·te, Partizip II: ge·frach·tet

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaxtn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -axtn̩

Bedeutungen:

[1] etwas irgendwohin transportieren, wie eine Fracht versenden/verschicken

Herkunft:

vom Substantiv Fracht

Sinnverwandte Wörter:

[1] befördern, mitführen, schicken, schleppen, senden, transportieren

Gegenwörter:

[1] lagern

Oberbegriffe:

[1] bewegen

Unterbegriffe:

[1] ausfrachten, befrachten, überfrachten, verfrachten, wegfrachten

Beispiele:

[1] „Im Jahre 1845, also noch vor kaum 60 Jahren, wurde der amerikanische Handel zu 90% von Schiffen unter amerikanischer Flagge gefrachtet, nach dem Bürgerkriege 1861 nur noch zu 30%.“[1]
[1] „Jeder Gebirgsbach bringt Schutt mit sich, er frachtet die Trümmer der Berge talwärts und arbeitet dadurch an ihrer Abtragung. “[2]
[1] „Von einem Kinderheim zum andern gefrachtet, muss sie jetzt Wochen, Monate hier zubringen, weil sie aus dem letzten Kinderheim gelaufen ist.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas an einen Ort frachten

Wortbildungen:

Frachter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „frachten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „frachten
[1] Duden online „frachten

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: achten, trachten, Trachten