forcieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich forciere
du forcierst
er, sie, es forciert
Präteritum ich forcierte
Konjunktiv II ich forcierte
Imperativ Singular forciere!
forcier!
Plural forciert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
forciert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:forcieren

Worttrennung:

for·cie·ren, Präteritum: for·cier·te, Partizip II: for·ciert

Aussprache:

IPA: [fɔʁˈsiːʁən]
Hörbeispiele:   forcieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] mit Nachdruck betreiben
[2] Sport, EDV, auch allgemeiner: ein besonderes Verhalten, zum Beispiel einen Fehler, erzwingen

Herkunft:

von französisch forcer → fr = „zwingen“ oder aus obsolete Force (überlebt in nur Force Majeur) + -ieren

[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] vorantreiben

Sinnverwandte Wörter:

[1] betreiben, verstärken, voranbringen
[2] erzwingen, provozieren

Beispiele:

[1] Und der Mann, der das Ganze forcieren soll, ist nach Bild-Informationen Martin Danner.
[1] Das Prinzip der forcierten Diurese besteht in der Verminderung der passiven Rückdiffusion in der Niere.[1]
[2] Das Ganze tritt nicht ständig auf, sonderen nur von Zeit zu Zeit, aber man kann den Fehler auch forcieren.
[2] Vertrauen kann man nicht forcieren, das muss wachsen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] einen Fehler forcieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „forcieren
[1, 2] The Free Dictionary „forcieren
[1, 2] Duden online „forcieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalforcieren

Quellen: