einbuchten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich buchte ein
du buchtest ein
er, sie, es buchtet ein
Präteritum ich buchtete ein
Konjunktiv II ich buchtete ein
Imperativ Singular bucht ein!
buchte ein!
Plural buchtet ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingebuchtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einbuchten

Worttrennung:

ein·buch·ten, Präteritum: buch·te·te ein, Partizip II: ein·ge·buch·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌbʊxtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ins Gefängnis bringen, in Untersuchungshaft nehmen
[2] etwas nach innen formen/drücken, so dass eine Delle/Einbuchtung entsteht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Bucht mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einbunkern, einfahren, einkassieren, einlochen, einsperren, festhalten, festsetzen, gefangennehmen, hinter Schloss und Riegel bringen, internieren, verhaften
[2] einbeulen, eindellen, einkerben

Gegenwörter:

[1] freilassen
[2] ausbuchten

Beispiele:

[1] Da können Sie lange klingeln, der ist nicht zu Hause, den haben sie letzte Woche eingebuchtet.
[2] „Schon hinter der Ampulla beginnt sich die mediale und laterale Wand der Ohrkapsel einzubuchten.“[1]

Wortbildungen:

Einbuchtung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einbuchten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einbuchten
[1] The Free Dictionary „einbuchten
[1, 2] Duden online „einbuchten

Quellen: