einbacken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich backe ein
du backst ein
bäckst ein
er, sie, es backt ein
bäckt ein
Präteritum ich backte ein
buk ein
Konjunktiv II ich backte ein
büke ein
Imperativ Singular backe ein!
back ein!
Plural backt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingebacken haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einbacken

Worttrennung:

ein·ba·cken, Präteritum: back·te ein, buk ein, Partizip II: ein·ge·ba·cken

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌbakn̩]
Hörbeispiele:   einbacken (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, Kochen: vor dem Erhitzen im Ofen (Backen) etwas in einen Teig legen
[2] übertragen, nur regelmäßige Konjugation: Teilchen, wie zum Beispiel Steine, unter Druck in eine Masse, zum Beispiel Schnee/Schlamm/Lava, aufnehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb backen mit dem Präfix ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] unterziehen

Beispiele:

[1] „Es handelt sich dabei um süße runde Hefebrötchen, in die oftmals auch Rosinen eingebacken werden, und die mit einem Kreuz aus Zuckerguss versehen sind.“[1]
[1] „Als sehr guter Köder wird Pfannkuchenteig gepriesen. Es wird empfohlen, dünne Gaze in den Teig einzubacken.“[2]
[2] „Zu unserem Erstaunen sahen wir unter der Wölbung in einer der Eiswände ein kleines Felsstückchen von etwa 2 Zoll Dicke in das Eis eingebacken.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in den Teig einbacken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einbacken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einbacken
[1, 2] Duden online „einbacken

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: einpacken