deswegen (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

des·we·gen

Aussprache:

IPA: [ˈdɛsˌveːɡn̩], [ˌdɛsˈveːɡn̩]
Hörbeispiele:   deswegen (Info)
Reime: -eːɡn̩, -ɛsveːɡn̩

Bedeutungen:

[1] rückbezügliches Adverb, das eine Schlussfolgerung aus einem vorgenannten Sachverhalt bezeichnet

Synonyme:

[1] also, aus diesem Grund, daher, dahero, darum, demnach, derohalben, derowegen, deshalb, ergo, folglich, infolgedessen, somit

Beispiele:

[1] Plötzlich fiel mir das Versprechen wieder ein; deswegen war ich so still.
[1] „Immer populärer wird deswegen Bodyflying, auch bekannt als Indoor-Skydiving.“[1]
[1] „Deswegen ist sie Geologin geworden.“[2]
[1] Weswegen wollte sie nicht kommen? Wegen der langen Anreise? Ach, deswegen!

Wortbildungen:

ebendeswegen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „deswegen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldeswegen
[1] The Free Dictionary „deswegen

Quellen:

  1. FlyStation: Bodyflying im Windkanal – Abheben in sicherer Umgebung. Abgerufen am 4. April 2020.
  2. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 11.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dessentwegen, weswegen