defektiv (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
defektiv defektiver am defektivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:defektiv

Worttrennung:

de·fek·tiv, Komparativ: de·fek·ti·ver, Superlativ: am de·fek·tivs·ten

Aussprache:

IPA: [dəfɛkˈtiːf], [ˈdəfɛktiːf]
Hörbeispiele:   defektiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: mangelhaft, unvollständig, fehlerhaft

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Adjektiv dēfectīvus → laabnehmend, unvollständig[1]

Synonyme:

[1] inkomplett, lückenhaft, rudimentär, unvollkommen

Gegenwörter:

[1] komplett, vollständig

Oberbegriffe:

[1] beschaffen

Beispiele:

[1] Die Formulierung von Erinnerungsmedien ist angesichts der Tagungsbeiträge defektiv, können doch Medien an sich keine Erinnerung leisten, sondern sind entweder zum Zwecke von Erinnerung verfasst oder werden zur Aktualisierung vergangenen Geschehens instrumentalisiert.[2]
[1] Setzt der Ausdruck ‚defektiv‘ sich aber erst einmal bei uns fest, so wird es nicht lange dauern, bis der erste Lehrer zu einem besorgten Elternpaar sagt: ‚Ihre Inge ist leider defektiv. Sie muß umgeschult werden.‘[3]
[1] Das Imperativparadigma ist allerdings defektiv; es wird suppletiv teilweise aufgefüllt.[4]
[2] Meines Wissens ist kein einziges deutsches Verb so defektiv, daß es nur Formen im 'Präsens aktiv' hat.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] attributiv: defektive Substantive, Verben

Wortbildungen:

Substantiv: Defektivität

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „defektiv
[1] The Free Dictionary „defektiv
[1] Duden online „defektiv

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 299, Eintrag „defektiv“.
  2. Anna Veronika Wendland: Erinnerungsräume transmedial: Ostmitteleuropa im Kontext. H-Net Reviews, Februar 2012, abgerufen am 4. Januar 2017.
  3. Ulrich Bleidick, Sieglind Ellger-Rüttgardt: Behindertenpädagogik - eine Bilanz. Bildungspolitik und Theorieentwicklung von 1950 bis zur Gegenwart. W. Kohlhammer Verlag, 2008, ISBN 9783170205321, Seite 235 (zitiert nach Google Books).
  4. Theodor Ickler: Theodor Icklers Sprachtagebuch. Forschungsgruppe Deutsche Sprache, 19. Juni 2015, abgerufen am 4. Januar 2017.
  5. Kelkin: Theodor Icklers Sprachtagebuch. Forschungsgruppe Deutsche Sprache, 15. September 2008, abgerufen am 4. Januar 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: defekt, Defektivum, defensiv, Detektiv