bleien (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bleie
du bleist
er, sie, es bleit
Präteritum ich bleite
Konjunktiv II ich bleite
Imperativ Singular blei!
bleie!
Plural bleit!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebleit haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bleien

Worttrennung:

blei·en, Präteritum: blei·te, Partizip II: ge·bleit

Aussprache:

IPA: [ˈblaɪ̯ən]
Hörbeispiele:   bleien (Info)
Reime: -aɪ̯ən

Bedeutungen:

[1] transitiv: mit Blei versehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Blei und der Flexionsendung -en

Oberbegriffe:

[1] ausstatten, versehen

Beispiele:

[1] Nach der Beschau wurde die Ware gebleit (mit Bleiplomben versehen).[1]
[1] Die Lanzetten mussten komplett neu gebleit und mittels Windeisen verstärkt werden.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Autoreifen, Benzin bleien

Wortbildungen:

Konversionen: Bleien, bleiend, gebleit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „bleien

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Kotzenmacher“ (Stabilversion).
  2. Restaurierung. Ursula Knoblauch Glasmalerei & Kunstglaserei, abgerufen am 15. Juni 2021.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bleiben, bleiern
Anagramme: Beilen, leiben, Leiben, lieben, Lieben, Nebile