bimmeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bimmle
bimmele
du bimmelst
er, sie, es bimmelt
Präteritum ich bimmelte
Konjunktiv II ich bimmelte
Imperativ Singular bimmle!
bimmele!
Plural bimmelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebimmelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bimmeln

Worttrennung:

bim·meln, Präteritum: bim·mel·te, Partizip II: ge·bim·melt

Aussprache:

IPA: [ˈbɪml̩n]
Hörbeispiele:   bimmeln (Info),   bimmeln (Info)
Reime: -ɪml̩n

Bedeutungen:

[1] mit einer helltönenden Glocke läuten

Synonyme:

[1] klingeln, läuten, schellen

Beispiele:

[1] Ich hatte grad an dich gedacht, da bimmeltest du schon an der Tür.

Wortbildungen:

[1] Bimmel, Bimmelei, Bimmelbahn, Gebimmel
Bimmel-Bolle (Spitzname des Meiereibesitzers Carl Andreas Julius Bolle, der mit Handglocken bimmelnde Milchverkäufer auf seinen Bolle-Milchwagen beschäftigte)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bimmeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bimmeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbimmeln
[1] The Free Dictionary „bimmeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bummeln, wimmeln