bezastert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
bezastert bezasterter am bezastertsten
Alle weiteren Formen: Flexion:bezastert

Worttrennung:

be·zas·tert, Komparativ: be·zas·ter·ter, Superlativ: am be·zas·terts·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈt͡sastɐt]
Hörbeispiele:   bezastert (Info)
Reime: -astɐt

Bedeutungen:

[1] salopp: über enorme finanzielle Mittel verfügend

Herkunft:

Partizip II zu Zaster mit dem Präfix be-

Synonyme:

[1] begütert, bemittelt, finanzkräftig, finanzstark; schweizerisch: hablich; bildungssprachlich: potent; reich, gut situiert, vermögend; landschaftlich: vermöglich; wohlhabend, zahlungskräftig

Beispiele:

[1] Mit seinen bezasterten Freunden zeigt sich Egon gern in den teuersten Clubs der Stadt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „bezastert
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819 „bezastert“, Seite 523