Hauptmenü öffnen

beispringen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich springe bei
du springst bei
er, sie, es springt bei
Präteritum ich sprang bei
Konjunktiv II ich spränge bei
Imperativ Singular spring bei!
springe bei!
Plural springt bei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beigesprungen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:beispringen

Worttrennung:

bei·sprin·gen, Präteritum: sprang bei, Partizip II: bei·ge·sprun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌʃpʁɪŋən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu Hilfe eilen, helfen

Herkunft:

[1] Ableitung des Verbs springen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) bei-

Synonyme:

[1] beistehen, helfen, unterstützen

Beispiele:

[1] Bei Verkehrsunfällen den Verwundeten sofort beizuspringen, ist jedermanns Pflicht.
[1] Als es mit meinem Laden so schlecht lief, sind mir meine Eltern finanziell beigesprungen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beispringen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beispringen
[1] canoonet „beispringen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbeispringen