aussitzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich sitze aus
du sitzt aus
er, sie, es sitzt aus
Präteritum ich saß aus
Konjunktiv II ich säße aus
Imperativ Singular sitz aus!
Plural sitzt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgesessen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aussitzen

Worttrennung:

aus·sit·zen, Präteritum: saß aus, Partizip II: aus·ge·ses·sen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌzɪt͡sn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] beim Trab fest im Sattel bleiben
[2] übertragen: standfest Probleme durch Abwarten überstehen
[3] Kleidungsstücke oder Sitzplätze durch zu langes Benützen ausbeulen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb sitzen mit dem Derivatem aus-

Sinnverwandte Wörter:

[2] abwarten, untätig bleiben
[3] ausbeulen

Gegenwörter:

[2] agieren

Beispiele:

[1] Es schüttelt ganz schön, wenn man aussitzt.
[1] „Besonders das Aussitzen im Trab stellt Reitanfänger aber vor eine besondere Herausforderung.“[1]
[2] Er wollte die Probleme nicht lösen, sondern aussitzen.
[2] „Wowereit entwickelt beim Aussitzen Kohl’sche Fertigkeit“[2]
[3] Es müssen neue Sessel her, die alten sind schon ganz ausgesessen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Trab aussitzen
[2] Proteste, Probleme aussitzen, etwas einfach aussitzen

Wortbildungen:

Aussitzer

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aussitzen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aussitzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaussitzen
[1–3] Duden online „aussitzen

Quellen:

  1. Eingehen in die Pferdebewegung. Abgerufen am 15. August 2015.
  2. wn.com. Abgerufen am 15. August 2015.